Tasten sind des Gitarrenspielers... ja, was denn?

Korg M50
Korg M50

Es war von Anfang an: Midi konnte man am Besten mit einem Keyboard einspielen... Also war es schlicht eine dumme Tastatur mit ein paar Knöppen, die die Software und das Soundmodul bediente. Damit konnte man sich ein wenig "Begleitung" basteln und Bass und Gitarre stundenlang feinschleifen.

 

Mehr war nicht: da standen eigenes Unvermögen und der Mangel an Geld im Weg.

 

Und dann folgte der erste Versuch nach vielen Jahren: Korg X50. Nun folgt das M50...

Das X50 war an sich ein klanglich tolles Gerät, ist aber doch eher das Zweitteil für ausgewachsene Keyboarder. Was mir fehlte:  ein Sequenzer zum schnellen Notieren von Ideen.  Denn auch hier gilt: Flexibilität. Wie schon mein ZOOM R16, so auch hier: es muss auch mal ohne PC gehen.

 

Korg M50

Ich habe für mich die Workstations entdeckt... und zwar nun in der Form des Korg M50 (review Sound on Sound), mit 73 Tasten. Mein Gott, was ist da möglich... Ich will ja gar nicht eigene Sounds kreieren, ich lebe gut mit dem "out-of-the-box". Mit 2 Appregiatoren, Sequenzer und jeder Menge Sounds. Ob es bessere gibt, ist mir eigentlich egal - mir reicht es dicke. Keine weiteren Soundmodule mehr, keine komplizierten VST-Instrumente, alles drinnen. Auch mal eben ohne Rechner.

 

Es mag andere Workstations geben, Juno G, Yamaha und andere, aber ich mag Korg seit meinem AG-10.  Korg hat einen brauchbaren Touchscreen auch in dieser Kiste, die meisten nötigen Anpassungen lassen sich damit schnell mal eben durchführen. Für mehr kann das M50 auch als VST eingebunden werden.

 

Es gibt eine Menge vordefinierte "Combinations", mit klasse Klängen, die Spaß machen und gute Ideen provozieren, mit Equalizer, Effekten etc. Und zusätzlich ein programmierbarer Drum-Track.

 

Ich habe sogar begonnen, über das 4-6 Fingersystem hinaus ernsthafte Ambitionen zu entwickeln...

Pro und Cons

 

Zuerst: wie gesagt, ich bin kein Keyboarder. Also ist mein Einsatz der von jemanden, der sich eine "Begleitung" bastelt, um Gitarre, Bass etc. entsprechend zu unterlegen. Ob Streicher, Flächensounds oder was auch immer: es geht nicht um das virtuose Fingerspiel im Besonderen. Daher sind mir zBs. gewichtete Tasten ziemlich wurscht, da ich das kaum beurteilen kann. Im Gegenteil, ich konnte mit den typischen "Synthietasten" immer mehr anfangen. 

 

Aber nach Jahren auf klapprigen Midi-Tastaturen - die man "so daneben stehen hat" - habe ich mir nicht nur die 66 Tasten gegönnt, sondern sogar 73, um ein möglichst breites Spektrum direkt abzurufen - ohne an einem "Transpose"-Taster zu fummeln. Gerade, wenn man Hintergundklänge ausprobiert ist das ganz hilfreich.

 

Echt Spaß machen die 2 Appregiatoren (wenn man nicht so der Virtuose ist...), um Dynamik und Bewegung zu erzeugen, ebenso die Drumspur. Das macht schon recht schnell Laune - vor allem auch mit den vorgefertigten - und leicht anpassbaren - Kombinationen diverser Klänge, teilweise aufgesplittet auf Tastaturzonen, teilweise in Anhängigkeit zur Stärke des Anschlags auch als übereinandergelegte Layer.

 

Cool sind die 4 Taster, die sich mit kompletten Akkorden belegen lassen - noch 4 mehr wären noch schöner, aber das ist der höherpreisigen Korg vorbehalten...

 

Es mag noch ausgefeiltere Umsetzungen geben, aber der Sequenzer ist Klasse, um schnell eine Skizze zu sichern - bevor sie aus dem Kopf geht. Nachträgliches Bearbeiten wiederum, am Keyboard, ist Quälerei. Das sollte man dann tatsächlich am Computer machen.

 

Sowohl Vorteil, wie auch Nachteil ist die Tatsache, dass das M50 nur einen Stereoausgang besitzt. Vorteil, weil es das Ganze übersichtlich hält (und Kabel spart); Nachteil, weil der Klang im M50 entsprechend sauber abgemischt werden sollte. Oder man spielt die Sound entsprechend einzeln in die DAW. Ergibt sich von Fall zu Fall.

 

Was ich bis jetzt nicht wirklich begriffen habe, ist die mehrfach gegebene Möglichkeit, Parameter zu ändern: ob per Slider, Drehknopf oder 10er Tastatur... in Kombination mit dem Touchscreen oder auch nicht... oder nur mir dem Touschscreen, oder, oder - für mich schlicht Blödsinn und überflüssig.

 

Fazit

 

Gerade für jemanden wie mich, der nun nicht der Keyboarder an sich ist, aber für das Recording zu Hause brauchbare Klänge und Helferlein sucht, stimmt das Gebotene und der Preis. Das Teil ist - im Vergleich - noch in einem Preisbereich, der mich ohne rot zu werden behaupten lässt, rational gehandelt zu haben...

 

 

Letzte News zum Thema

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
...ein paar Songs

Floyd Groener

Vor einigen Jahren nach langer Pause - genauer: seit analogen 4-Spur-Zeiten - zwischen Bits und Bytes wieder aufgewacht.

>>>

Bedroom Recording

Wenig Platz fürs Hobby, aber es ist irgendwie auch Zielsetzung.

>>>

Current Gear

 

Kemper Profiler

Tech 21 VT Bass Rack

Yamaha THR10 

Yamaha THR5A

 

Presonus RM 16ai

Presonus CS18ai

Presonus Studio One

 

Korg Kronos

Ibanez RG425

Fender TC JA-90 

Ibanez SR405 Bass

ESH Various Fretless

Gretsch Tim Amstrong Sign.

Line6 Variax 

 

 

  Mehr Details >>>

 


Ticker

All About Mic Placement for Home Recording - Acoustic Guitar (Sa, 17 Jun 2017)
>> mehr lesen

Care home in Ellesmere Port is shut after family's audio recording raises safety ... - ChesterChronicle.co.uk (Sa, 24 Jun 2017)
>> mehr lesen

Hallowed United Sound Systems recording studio gets historic marker - MLive.com (So, 25 Jun 2017)
>> mehr lesen

Can rookie sensations Aaron Judge and Cody Bellinger chase down McGwire's ... - isportsweb.com (blog) (Mo, 26 Jun 2017)
>> mehr lesen

DJ, Recording Artist To Stars Puts Lists Wainscott Home For $1.8 Million - Patch.com (Fr, 23 Jun 2017)
>> mehr lesen

Arturia AudioFuse Testbericht - delamar (Fr, 16 Jun 2017)
>> mehr lesen

TEAMS: Daw opens for Roo, Dogs lose GF hero - AFL.com.au (Do, 22 Jun 2017)
>> mehr lesen

Mehr als 200.000 Cholera-Verdachtsfälle - Deutschlandfunk (So, 25 Jun 2017)
>> mehr lesen

Daw ready to play - North Melbourne Football Club (press release) (Do, 22 Jun 2017)
>> mehr lesen

Nanay ni Barbie na-bad trip daw sa ending ng Meant To Be - Bandera - Bandera (So, 25 Jun 2017)
>> mehr lesen

Daw Can Bench 160kg!! - TripleM Sydney (Fr, 23 Jun 2017)
>> mehr lesen

All About Mic Placement for Home Recording - Acoustic Guitar (Sa, 17 Jun 2017)
>> mehr lesen

72nd Birthday of Daw Aung San Suu Kyi celebrated - Mizzima News (Di, 20 Jun 2017)
>> mehr lesen

Win A Kontrol Master DAW Controller From Touch Innovations - Magnetic Magazine (blog) (So, 18 Jun 2017)
>> mehr lesen

2 taon relasyon daw nina Kris at Bistek ilusyon lang, malaking kabalbalan - Bandera (Sa, 24 Jun 2017)
>> mehr lesen