Das Ausrüstungs-Kauf-Syndrom (AKS)

Das AKS (auch G.A.S = Gear-Acquisition-Syndrom) kennt wohl jeder, der sich mit Musikequipement befasst. Im Grunde bezeichnet dies den schleichenden Prozess, in dem sich zunehmend mehr und mehr Produkte des Lieblings - musikalienhändler in den eigenen vier Wänden wiederfinden. Gerade im Homerecorderbereich, welcher ja meist computerzentriert betrieben wird, holt einen das ganz schnell ein: nicht nur der ganze Computerkram mit zig Plugins und Programmen drumherum, da reicht auch nicht ein Audiointerface, es sammelt sich das dritte, vierte oder fünfte an. Auch reicht nicht ein Mikro, es ist gleich eine Handvoll. Über Keyboards, MCUs und weitere Controller, weitere Lieblingsinstrumente (wähle: Bass, Gitarre, Drums, [setze frei ein] etc.) und irgendwelche mehr oder weniger sinnfreien Gadgets ganz zu schweigen.

Natürlich ist das Teil der neuen Begehrlichkeit ganz aussergewöhnlich (wie immer). Wenn das Heimstudio vom Boden bis zur Decke mit jeder Art von Ausrüstungsgegenstand bedeckt ist: was gibt es befriedigenderes? Vor allem, wenn der größte Teil auch noch als "Schnäppchen" (vor dem inneren Schweinhund / vor der Lebensgefährtin / als persönlicher Betrug) durchgeht (oder B-Stock, oder Superangebot, eBay-Schuss)? 

 

Trotzallem ergibt sich ein wirkliches Problem mit dem AKS  (neben dem möglichen finanziellen Kollaps oder schlichter Raumnot) . Nicht nur bei mir - auch bei vielen anderen, mit denen ich mich unterhalten habe: man ist so gefangen, neues, vermeintlich besseres und supermodernes Zeugs zu finden, Tests und Reviews zu lesen und es dann im freien Lauf zu erlegen, dass man eines aus den Augen verliert: Musik machen.

Fluch des Neuen

Meine ersten Jahre auf der Uni sind ein gutes Beispiel - schon alleine aus permanentem Geldmangel (und das Zeug war wirklich richtig teuer!) gab es nur einen einfachen 4-Spur-Rekorder, ein einfaches Mikro (Shure-Nachbau), einen verhunzten Bass und eine wirklich furchtbare E-Gitarre,... aber: ich habe Tonnen von Musik aufgenommen. Komplette Songs, mit Anfang und Ende...

 

Dann veränderte es sich. Nach einigen Jahren der Abstinenz wollte ich wieder Musik machen und fand mich in der digitalen Domäne wieder. Ich dachte, die Qualität heute, die damit möglich ist, sollte es schon sein. Und - mal hier, mal dort - hörte ich von diesem Teil und von jenem und war immer wieder verunsichert, ob die Ausrüstung, die ich mittlerweile zusammen hatte, wirklich ausreicht, zeitgemäß ist etc. Nebenher war der Wunsch, einfach nur ein paar Songs aufzunehmen, allgegenwärtig. Auch war die Einkommenslage mittlerweile ausreichend, um sich mit ein paar ordentlichen Teilen die Bude vollzustellen.

 

Aber irgendwie fehlte vermeintlich immer noch das eine oder andere Teil, um jetzt mal wieder ein paar Songs aufzunehmen und zu Ende zu bringen. Ich brauchte noch das Kondensator-Mikro A, diesen Pre-Amp B, jenen Kopfhörerverstärker C, die PlugIns D, E und F, dann geht es los...

Was passierte, Ihr möget es erraten...

 

Ich bekomme keinen einzigen Song fertig.                                     

 

 

Gefangen im "das-Teil-noch" Spiel hat es schlicht meine Kreativität und Ausdauer gefressen. Der Gedanke ließ mich nicht los, dass meine Musik noch einen Tick besser wird, wenn ich noch dies oder das mit einbinde. Irgendwie habe ich aufgehört, meine (Tonnen von) Songskizzen auszuarbeiten und fertig zu stellen.

Aberwitzig. AKS 2.0

 

Nur weil die Aufnahmen besser klingen könnten, heißt ja nicht, dass sie nicht jetzt schon super klingen mögen. Ebenso aberwitzig: die meisten Zuhörer würden viele der feinziselierten Dinge gar nicht hören können/ wollen/ müssen.

Jeder Song, der nicht aufgenommen ist oder zu Ende geführt wird, weil die vermeintlich annährend perfekte Signalkette fehlt, ist ein Song weniger. Grundsätzlich. Furchtbar ist, man wird nicht jünger dabei oder - noch schlimmer - man verliert ganz die Lust, einfach Musik zu machen.

Also...

Obwohl das perfekte magische Teil nicht im Studio steht, nicht warten, einfach loszulegen! Selbst wenn man all die tollen Dinge für die Aufnahme hat, dann ist eines nicht dabei: Kreativität. Die gibt es auch ohne ein einziges Teil für umme. Wenn die Idee stimmt, kann sie sogar mit mittelmäßigem Material aufgenommen für Laune sorgen.

 

Ich hoffe, dass ich mir jetzt an die eigene Nase fasse. Nachdem ich das nun mal runtergeschrieben habe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
...ein paar Songs

Floyd Groener

Vor einigen Jahren nach langer Pause - genauer: seit analogen 4-Spur-Zeiten - zwischen Bits und Bytes wieder aufgewacht.

>>>

Bedroom Recording

Wenig Platz fürs Hobby, aber es ist irgendwie auch Zielsetzung.

>>>

Current Gear

 

Kemper Profiler

Tech 21 VT Bass Rack

Yamaha THR10 

Yamaha THR5A

 

Presonus RM 16ai

Presonus CS18ai

Presonus Studio One

 

Korg Kronos

Ibanez RG425

Fender TC JA-90 

Ibanez SR405 Bass

ESH Various Fretless

Gretsch Tim Amstrong Sign.

Line6 Variax 

 

 

  Mehr Details >>>

 


Ticker

Some Google Home Devices May Have Been Recording Everything Their ... - Inc.com (Mo, 16 Okt 2017)
>> mehr lesen

Google will 'permanently remove' Home Mini feature that led to constant recording - The Verge (Do, 12 Okt 2017)
>> mehr lesen

Google's Home Mini needed a software patch to stop some of them from ... - The Verge (Mi, 11 Okt 2017)
>> mehr lesen

Home Recording Basics: How to Mix Drums in Your DAW - Reverb News (Mo, 16 Okt 2017)
>> mehr lesen

Google Home Mini glitch triggers secret recordings - Naked Security (Di, 17 Okt 2017)
>> mehr lesen

DAW Software - delamar (So, 18 Okt 2015)
>> mehr lesen

DAW auf SPD-Parteitag - Gamesundbusiness.de (Mo, 02 Okt 2017)
>> mehr lesen

Gespräche mit der Politik - Gamesundbusiness.de (Di, 17 Okt 2017)
>> mehr lesen

Von Schnupperstunden für Jedermann bis zum Homerecording für Einsteiger - FOCUS Online (Mo, 25 Sep 2017)
>> mehr lesen

Termine der Woche - Gamesundbusiness.de (Mo, 23 Okt 2017)
>> mehr lesen

Parlamentarischer Abend in Düsseldorf - Gamesundbusiness.de (Do, 12 Okt 2017)
>> mehr lesen

Maschine MK3: Erster Blick auf den neuen Musik-Controller von Native ... - Heise Newsticker (Fr, 06 Okt 2017)
>> mehr lesen

Pro Tools | First – Audio Production Basics - delamar (Sa, 14 Okt 2017)
>> mehr lesen

Hindi daw marunong magbilang ng pera si Tugade - Abante Online (So, 22 Okt 2017)
>> mehr lesen

Beth Hart: Charismatische Stimme der Gegenwart - Kulturwoche.at (So, 22 Okt 2017)
>> mehr lesen